10 Gründe gegen Wärmedämmung

• Eine energetische Gebäudesanierung sollte mehr als 10 gute Gründe haben.

Zu der Begründung von Sinn und/oder Unsinn einer energetischen Gebäudesanierung wurde im letzten Jahr ein Professor für Volkswirtschaft befragt, der zugleich auch Vorstandsmitglied eines Beratungsunternehmens für die Wohnungswirtschaft ist. Die sinngemäß zitierte Antwort lautete, man solle sich bei der Entscheidung auf seinen gesunden Menschenverstand verlassen. Eine weitere Frage ob man in Zweifelsfällen einen Energieberater einschalten solle, wurde mit dem Hinweis beantwortet, „man solle lieber sich selbst vertrauen, denn es muss nicht immer unbedingt ein Energieberater sein“. Das Highlight dieser sehr kompetenten Beratung war die Feststellung: „Die Tür zum kalten Flur zu schließen ist meist die effektivste Energiesparmaßnahme von allen.“

 

Nun frage ich mich als praxiserfahrener und -erprobter Ingenieur ob ich vielleicht nicht doch lieber meinen Beruf wechseln sollte, und dabei verlasse ich mich nun nicht ausschließlich auf meinen gesunden Menschenverstand (der ist noch damit beschäftigt, die Frage nach dem Sinn/Unsinn eines Sanierungskonzeptes über mehrere 100T€ zu beantworten, das aktuell auf meinem Schreibtisch liegt). Wäre alles im Leben so wunderbar einfach wie der Herr Professor gerade dieses wirtschaftlich, politisch und auch umweltspezifisch sehr relevante Thema der energetischen Gebäudesanierung abarbeitet, dann wäre das Leben einfach wunderbar.

 

Lieber sanierungswilliger Investor, bitte glauben Sie mir: Es gibt mehr als 10 gute Gründe für Ihre energetische Gebäudesanierung. Wenn Ihnen Gründe fehlen, dann können Sie mich gern fragen.